Neues Mitglied im Kuratorium Immaterielles Erbe

VFD-Geschäftsführer André Könnecke ist jetzt auch Mitglied im Kuratorium Immaterielles Erbe Friedhofskultur und bringt seine Expertise im Bereich Friedhofsverwaltung ein. Ein Kooperationsvertrag zwischen dem VFD und dem Kuratorium, der die projektbezogene Zusammenarbeit regelt, besteht bereits seit Oktober.

Das Kuratorium Immaterielles Erbe Friedhofskultur setzt sich im Sinne der deutschen Unesco-Kommission für die Pflege, den Erhalt und die Weiterentwicklung des immateriellen Kulturerbes „Friedhofskultur in Deutschland“ ein. Der gemeinnützige Verein versteht sich nicht nur als Schnittstelle zwischen Immateriellem Erbe und Friedhofswesen, sondern vor allem auch als Initiator und Impulsgeber einer aktiven, zeitgerechten und zukunftsfähigen Friedhofskultur. 

Könnecke ist gebürtiger Ascherslebener, leitet den kommunalen Eigenbetrieb seiner Heimatstadt und ist damit seit zwölf Jahren auch für die Friedhöfe verantwortlich.