Initiativen und Projekte

Immaterielles Erbe Friedhofskultur

Tag des Friedhofs 20. September 2020

Freitag, der 13. März 2020, war ein historisches Datum für das deutsche Friedhofswesen: An diesem Tag beschloss die Kultusministerkonferenz auf Empfehlung der Deutschen UNESCO-Kommission die Friedhofskultur in Deutschland in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufzunehmen. Und dennoch war dieser Freitag der 13. kein glückliches Datum: Es war zugleich der Beginn des Corona-Lockdowns, was dazu führte, dass die Ernennung medial völlig unterging. Deshalb soll es einen „ReStart“ am 20.09.2020 geben, dem Tag des Friedhofs. Mit bundesweiten Aktionen will das Kuratorium Immaterielles Erbe Friedhofskultur, das dieses Erbe im Sinne der UNESCO pflegt, bewahrt und weiterentwickelt, auf die Auszeichnung aufmerksam machen. Geplant ist, den ReStart in Zusammenarbeit bzw. mit der Unterstützung der Deutschen UNESCO-Kommission, den Verbänden des Friedhofswesens sowie der Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal mit dem Museum für Sepulkralkultur durchzuführen.

Aktion: Friedhöfe auszeichnen

Mit der Ernennung zum Kulturerbe ist für die Initiatoren eine klare Zielsetzung verbunden: Den Wert der Friedhofskultur für unsere Gesellschaft deutlich sichtbar zu machen. Jetzt gilt es, den Friedhof eindeutig mit dem Immateriellen Kulturerbe zu verbinden. Der Schlüssel dazu ist, die Friedhöfe durch hochwertige Schilder als Kulturraum dieses immateriellen Kulturerbes auszuweisen. Die Vision ist, dass alle Friedhöfe in Deutschland mit entsprechenden Schildern das Kulturerbe Friedhof – und damit auch sich selbst – bewerben. Im Rahmen der Aktion: Friedhöfe auszeichnen sollen zum Tag des Friedhofs auf über 100 Friedhöfen in Deutschland presse- und öffentlichkeitswirksam die ersten Schilder „Immaterielles Erbe Friedhofskultur“ angebracht werden. Als Leuchtturm-Projekte sollen diese Friedhöfe damit aufzeigen, wie man den Titel Immaterielles Kulturerbe gewinnbringend für das Friedhofwesen einsetzen kann.

Im Rahmen der Aktion: Friedhöfe auszeichnen wurden zum Tag des Friedhofs auf über 300 Friedhöfen in 125 Städten Deutschland presse- und öffentlichkeitswirksam die ersten Schilder „Immaterielles Erbe Friedhofskultur“ angebracht. So wurde deutlich, wie man den Titel Immaterielles Kulturerbe gewinnbringend für das Friedhofwesen einsetzen kann. Die Aktion läuft weiter, interessierte Verwaltungen können sich online auf www.kulturerbe-friedhof.de anmelden.