Hameln 2019

Arbeitstagung und Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl

 Motto: Vom Bienenschutz zum Verfassungsschutz

Am 12. und 13. Juni 2019 fand die 11. zweitägige Tagung unserer Regionalgruppe Niedersachsen/Bremen vom Verband der Friedhofsverwalter Deutschlands e.V. mit über 40 Teilnehmern in Hameln statt.  

Am ersten Tag referierte Herr Spier vom Landeskirchenamt Hannover zum Thema „Controlling - Doppelte Buchführung“.

Nachmittags besichtigten die Teilnehmer das Krematorium in Hameln und den Friedhof „Am Wehl“, leider bei sehr starkem Regenwetter. Frau Barsch von der Friedhofsverwaltung führte die Gruppe über den Friedhof.

Um 17 Uhr begann die Mitgliederversammlung. Nach verkürztem Tätigkeits-und Kassenbericht wurde der Vorstand entlastet.

Vor der Neuwahl des Vorstands wurde der Beisitzer Herr Karl Kroj aus der aktiven Vorstandsarbeit vom 1. Vorsitzenden Andreas Sterneck verabschiedet. Herr Kroj geht zum Ende des Jahres in den Ruhestand und steht dem Vorstand deshalb nicht mehr zur Verfügung.

Der von den Mitgliedern gewählte Wahlauschuss (Wahlleiter:Herr Lahmsen, Protkollantin: Frau Lodemann) führte die Wahl des Vorstands durch. Für alle Vorstandsmitglieder wurde die Wiederwahl vorgeschlagen und durchgeführt. Als neues Mitglied wurde Frau Albers als Beisitzerin gewählt.

Abends fand dann wie gewohnt ein gemeinsames Abendessen mit anschließendem regen Erfahrungsautausch statt.Dort wurden wieder sehr interessante Gespräche, nicht nur über das Friedhofswesen, geführt. 

Am zweiten Tag referierte Herr Jaesch über "Insektenfreundliche Stauden & Gehölze". Er stellte für Friedhofsflächen geeignete Plflanzen vor, die Insekten und vor allem Bienen Nahrung bieten.

Frau Eggers, Frau Brinker sowie Herr Albrecht berichteten im Anschluss über ihre Erfahrungen mit dem „Umweltmanagement der Landeskirche Hannover“ auf ihren Gemeindefriedhöfen.

Danach informierte Herr Bunte vom Verfassungsschutz die Teilnehmer sehr anschaulich über die Gefahren von „Cyberkriminalität“ und noch wichtiger über Maßnahmen zum Schutz vor Cybercriminalität.

Als Abschlußreferenten hörten wir Herrn Ehrlich vom Rechnungsprüfungsamt der Landeskirche Hannover zum Thema „Umsatzsteuer“, die ab 2021 auch öffentliche Einrichten betreffen wird. 

Gegen 15:30 Uhr waren die Köpfe endgültig gefüllt und die Tagung endete mit einem positiven Feedback.

 

Baumgrab

Rotenburg/Wümme 2018

Arbeitstagung Rotenburg / Wümme

Friedhofsentwicklung – Naturschutz – Verbände

 Am 13. Und 14. Juni 2018 fand die 10. zweitägige Arbeitstagung der Regionalgruppe Niedersachsen/Bremen vom Verband der Friedhofsverwalter Deutschlands e.V.in Rotenburg/Wümme statt. 

39 Teilnehmer trafen sich im Tagungshotel Taranga in Waffensen Nahe Rotenburg.

Zu Beginn referierte Frau Dagmar Hoffmann zum Thema „Friedhofsentwicklungsplanung“ und im Anschluss gab Herr Stadtamtsrat Stephan Lohmann von der Stadt Rotenburg/Wümme einen Einstieg in das Friedhofswesen.

Das gemeinsame Abendessen und der anschließende Erfahrungsaustausch in Waffensen wurden von allen sehr gut angenommen. Am 2. Tag referierten Herr Jacob Klucken vom BUND über „Ökologische Nische Friedhof“Herr Jens Hanssen über "Staudeneinsatz auf dem Friedhof - Möglichkeiten und Grenzen" Herr Dr. Michael C. Albrecht über „Wachsleichenproblematik - Wie reagieren wir als Friedhofsverwalter“und Herr Roger Bodin über Friedhofswerk-Gründung von Verbänden.

Mit einer sehr guten Resonanz verließen die Teilnehmer um 16 Uhr die Tagung.

 

Hansestadt Buxtehude

Am Vorabend trifft sich der Vorstand mit Frau Oldhaver um letzte Fragen zu klärenFoto: Andreas Sterneck

9. zweitägige Arbeitstagung in der Hansestadt Buxthude. Der Vorstand trifft sich mit Frau Oldehaver um letzte Fragen zu klären. 

 

VFD Nds/Br

2015

Osnabrück

Der Vorstand traf sich am Abend vor der Mitgliederversammlung in Osnabrück. Am nächsten Morgen wurden in der Fachhochschule im Hörsaalgebäude/Bibliothek die letzten Vorbereitungen getroffen. Dazu gehörte auch das Aufstellen der neuen Messewand. Nach Begrüßung und Festellung der ordnungsgemäßen Ladung, wurde das Protokoll von der letzten Mitgliederversammlung am 19.02.2014 in Gifhorn genehmigt.

mw Foto: Johann Harms

Herr Andreas Sterneck erklärte anhand einer Powerpointpräsentation den Tätigkeitsbericht aus dem letzten Jahr. Anschließend erläuterte Herr Gerhard Winter den Kassenbericht. Der Vorstand wurde von der Mitgliederversammlung entlastet. Nach einer Pause, die mit Fachgesprächen genutzt wurde, begaben sich die Mitglieder zur Wahl. Herr Uwe Stapelmann wurde zum Wahlleiter gewählt.

Wahl des Vorstandes Foto: Johann Harms

Nach der Wahl (Foto des Vorstandes siehe unter "Aktuelles") gab es eine Diskussionsrunde. Im Anschluss gab es Mittag. Herr Dr. Karl-Heinz Kerstjens, Leiter des Bildungszentrums für Gartenbau in Essen, referierte über die Themen Friedhofsmanagement an der Fachhochschule Osnabrück und das Bestattungsgesetz in NRW. Anschließend wurde der Hasefriedhof in Osnabrück besichtigt.
Hierzu der Bericht in der NOZ.

2014

Goslar

Am 11. und 12. Juni 2014 fand die diesjährige Arbeitstagung der Regionalgruppe Niedersachsen vom VFD statt. Unter dem Motto: „Fit für neue Herausforderungen“ trafen sich 35 Teilnehmer im Hotel „Hessenkopf“. Am 1. Tag hielt der Leiter des städtischen Betriebs Hofs der Stadt Goslar ein sehr interessantes Referat über das Friedhofswesen der Stadt Goslar der vergangenen 200 Jahren. Herr Kalbe, Geschäftsführer Treuhandstelle für Dauergrabpflege Niedersachsen und Friedhofsgärtner in Goslar referierte über „Neue Grabarten in Niedersachsen“ und machte den Teilnehmern Mut, neue Grabarten einzuführen. Trotz der sehr starken Gewitter am Vormittag konnte nach der Mittagspause der Friedhof an der Hildesheimer Str. besichtigt werden. Das Abendessen und der anschließende Erfahrungsaustausch im Hotel wurden von allen sehr positiv angenommen.

Am 2. Tag referierten vormittags Herr Stefan Krug von der Fa. ProBaum aus Göttingen über „Verkehrssicherungspflicht und Baumkontrollen“ und Herr Dr. Michael Albrecht über „Baumerfassung und elektronische Dokumentationen“.

Im Anschluss hat Frau Petra Hugo, Diplom Sozialpädagogin mit den Teilnehmern eine offene Gesprächsrunde zum Thema „Trauernde Menschen verstehen und angemessen begleiten“ durchgeführt.

Die Tagung endete um 15:30 Uhr mit einer sehr positiven Resonanz der Teilnehmer.

Gifhorn

Am 19 Februar 2014 fand die Mitgliederversammlung in Gifhorn statt. Der 1. Vorsitzende vom Kirchenvorstand und Friedhofsausschuss konnte leider nur wenige Mitglieder im schönen Gemeindehaus von der St. Nicolai-Kirchengemeinde empfangen.

Johann Harms hat mit seinen Mitarbeitern versucht, mit einer sehr guten Beköstigung die Mitglieder zur Mitarbeit zu motivieren. Nach dem Rechenschaftsberichten vom 1. Vorsitzenden und dem Kassenwart hat Herr Lutz Rehkopf, von den Hamburger Friedhöfen, zuständig für Presse-und Öffentlichkeitsarbeit, einen sehr interessanten und kurzweiligen Vortrag über Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit gehalten. Nach der Mittagspause haben wir den Friedhof der Ev.-luth Kirchengemeinde St. Nicolai unter Führung von Johann Harms besichtigt.

Hierbei ist  festgestellt worden, wenn Friedhofsverwalter eine Friedhofsführung bei einem Kollegen erhalten, ist es nicht einfach, die Gruppe Fachspezifisch  zu informieren und zusammen zuhalten.

Nach der  Führung verabschiedeten wir uns beim Friedhofsleiter mit den Worten: „Johann, Du  hast Deinen Friedhof sehr gut im Griff“

Foto: Johann Harms