32. Fortbildungsseminar Essen

Es gibt einen Termin. Am 4. und 5. Februar 2021 soll das 32. Fortbildungsseminar für Friedhofsverwalter im Bildungszentrum Gartenbau Essen, Külshammerweg 18-26, stattfinden.

Die Seminargebühr beträgt 175 Euro, Mitglieder zahlen 155 Euro.

Allerdings „können sich aufgrund der Coronasituation kurzfristig Änderungen sowohl bei den Programmpunkten als auch im Tagesablauf ergeben“, sagt Uwe Brinkmann, Mitorganisator und stellvertretender Vorsitzender im Verband der Friedhofsverwalter Deutschlands.

Stand jetzt beginnt das Seminar am 4. Februar um 9.30 Uhr. Es geht um die Inwertsetzung von Friedhofsflächen über die ökologische Bedeutung, die neue BIV-Richtlinie zum Versatz von Grabmalen und deren Standsicherheit, muslimische Bestattungen, die Folgen von Versiegelung von Grabflächen durch liegende Grabmale sowie den Friedhof als immaterielles Weltkulturerbe.

Auch über Arbeitsrechtliches und Neues aus dem Friedhofs- und Bestattungsrecht wird informiert. Die alljährliche Exkursion führt auf den Friedhof Duisburg-Rheinhausen; im Mittelpunkt steht das Thema Öffentlichkeitsarbeit. Bereits am 3. Februar, ab 18.30 Uhr, findet im Restaurant Athos, Altenau 10, ein informelles Treffen statt.